Feuchtigkeitsspendende Pflege zur Besserung des Befindens bei müden Beinen

Pflegen Sie Ihre Haut und unterstützen Sie dabei Ihre müden Beine. Venostasin® Creme spendet trockener Haut Feuchtigkeit und wirkt dabei der Austrocknung der Haut entgegen.


Gerade im Alter oder unter Kompressionsstrümpfen kann unsere Haut an den Beinen schnell trocken werden. Halten Sie Ihre Beine angenehm geschmeidig mit Venostasin® Creme: Tragen Sie Venostasin® Creme abends oder in zeitlichem Abstand vor dem Anlegen der Stützstrümpfe1 auf. Ihre Haut wird mit Feuchtigkeit versorgt und gepflegt.

Tipp: Massieren Sie schwere Beine mit Venostasin® Creme

Massieren statt nur auftragen! Ihre Beine fühlen sich gerade abends schwer und müde an? Gönnen Sie sich und Ihren Beinen eine Auszeit mit einem kleinen Verwöhnprogramm: Mit ihrer pflegenden Cremetextur und dem angenehmen Duft eignet sich Venostasin® Creme ideal als Massagecreme für müde Beine. 


Machen Sie es sich bequem und lagern Sie Ihre Beine hoch. Das entlastet die Beine und verringert den Druck auf die Venen. Tragen Sie nun etwas Venostasin® Creme auf Ihre schmerzenden Beine auf und massieren Sie die Creme in kreisenden Bewegungen sanft ein. Das lockert die Muskulatur, regt die Durchblutung an, spendet der Haut Feuchtigkeit und stärkt Ihre müden Beine mit dem Trockenextrakt der Rosskastaniensamen.


Spa für die Beine – pflegend und gesund zugleich.

1 Creme sollte vor Anlegen der Kompressionsstrümpfe vollständig eingezogen sein.

Venenleiden

und was Sie dazu wissen sollten

Venenerkrankungen zählen zu den häufigsten Krankheiten – etwa jede 5. Frau und jeder 6. Mann sind in Deutschland davon betroffen.

Lesen sie hier, welche Risikofaktoren dazu führen können, an welchen Symptomen Sie Venenleiden erkennen und welche Auswirkungen diese auf das Venensystem haben.

 

Mehr zu Venenleiden erfahren ›

Zum Ratgeber ›